Sie fragen - und wir antworten gerne und helfen Ihnen mit Rat und Tat

FAQ (Produktfragen-1) vom Folienschrift-Shop

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen (FAQ) betreffend Produkten und Verarbeitung.

Ihre Fragen:

Was ist eigentlich eine Folienschrift bzw. ein Folienplot?
Und was ist ein Digitaldruck?
Welche Folie für welchen Zweck?
Verarbeitung und Verklebetechniken
Verklebeanleitung (PDF)
Entfernung von Folien
Heckscheiben von innen oder außen bekleben?
Korrekturabzug für Folienschriften
Andere Größen, Schrift oder Farbe
Anmerkungen zu Bestellungen hinzufügen
Wie erhalte ich eine Individualbeschriftung?
Wie groß können Sie eine Beschriftung liefern?

 

Unsere Antworten:


Was ist eigentlich eine Folienschrift bzw. ein Folienplot?
Bei einer Folienschrift, die im Plotverfahren hergestellt wird, wird die Folienbeschriftung oder Autobeschriftung oder ein Dekor aus einer Farbfolie (Vollfarbfolie) mit einem Plotter computergesteuert ausgeschnitten und anschließend manuell freigestellt (entgittert). Als Besonderheit ist beim Folienplot keine störende reflektierende Hintergrundfolie vorhanden, wie man sie vom Druckverfahren her kennt. Eine computergeschnittene Folie bzw. Folienbeschriftung sieht am Objekt wie 'auflackiert' aus. Die Übertragung der Folienbeschriftung erfolgt mittels einer Transferfolie, die nach der Verklebung einfach abgezogen wird.


Und was ist ein Digitaldruck?
Bei einem Digitaldruck bzw. Großformatdruck wird eine weiße oder transparente Folie mit einem Digitaldrucker wetterfest und UV-stabil bedruckt. Als Digitaldruckfolien stehen hochglänzende Folien für brillante Farbdrucke und auch matte Versionen zur Verfügung, die sehr edel wirken und nicht spiegeln. Die Folie und der Digitaldruck ist wasserfest und kann mit einem Schutzlaminat für erweitere Kratzfestigkeit und UV-Schutz überzogen werden. Außerdem ist ein Konturschnitt um das Motiv herum möglich. Die übliche Haltbarkeit im Außenbereich beträgt 3 bis 4 Jahre - im Innenbereich nahezu unbegrenzt.


Welche Folie für welchen Zweck?
Wir verwenden ausschließlich Markenfolie von bekannten Herstellern (z.B. Orafol, MacTac, 3M) in 8 Folienqualitäten. Alle Folien sind sowohl für den Innen- wie auch Außeneinsatz geeignet. Die Folien sind farb- und lichtecht und im Innenbereich nahezu unbegrenzt haltbar. Für den Außenbereich geben die Hersteller eine durchschnittliche Haltbarkeit an, die in der Regel deutlich überschritten wird.

Standard-Folie
Glänzende Folie für kurz- und mittelfristige Beschriftungen und Dekorationen, Haltbarkeit im Außenbereich und auf Verkehrsmitteln ca. 3 Jahre. Die Folie ist sehr gut zu verarbeiten und kann einfach wieder entfernt werden. Die richtige Wahl für übliche Anwendungen auch auf z.B. Leasing-Fahrzeugen.

Hochleistungs-Folie
Die glänzende Hochleistungsfolie hat im Außenbereich eine Haltbarkeit von mindestens 4 bis 5 Jahren und ist mit einem Permantent-Kleber ausgestattet. Auch diese Folie kann entfernt werden, wobei der Aufwand gegenüber der Standardfolie größer ist. Hochleistungsfolie sollte bei Fahrzeugen zum Einsatz kommen, die sehr häufig in Waschstraßen oder mit dem Hochdruckreiniger gereinigt werden.

Premium-Folie (gegossene sehr hochwertige Spezialfolie)
Hochglänzende Spezialfolie für extreme Belastungen mit sehr guter Verarbeitungs- und Anpassungsfähigkeit auch über Sicken und Nuten. Diese Folie findet  Anwendung bei Bootsbeschriftungen (z.B. amtliches Kennzeichen, Bootsname, Heimathafen) und Kennzeichnung von Sportflugzeugen. Ideal auch für hochwertige Fahrzeug- und Verkehrsmittelwerbung geeignet, Haltbarkeit ca. 8 Jahre

Chrom-Folie
Spezialfolie mit einer metallisierten Schicht mit hohem Spiegelgrad, wie man ihn von verchromten Gegenständen her kennt. Die Folie ist mit einem starken Kleber versehen und im Außenbereich ca. 2 bis 3 Jahre haltbar. Die Folie ist auch für die Scheibeninnenmontage geeignet.

Gold-Folie
Hochwertige metallisierte Spezialfolie in Glanzgoldausführung, die auch für die Scheibeninnenmontage geeignet ist. Starker Haftkleber mit Eignung im Außeneinsatz, Haltbarkeit ca. 1 bis 2 Jahre.

Banner-Folie (flexibel)
Diese Folie in matter Ausführung ist speziell für den Einsatz auf Planen (z.B. auch Zelte und Bandenwerbung) ausgelegt. Die Folie ist sehr flexibel und schmiegsam. Im Außenbereich gibt der Hersteller eine Haltbarkeit von ca. 4 Jahren an. Die Folie ist mit einem Permanent-Kleber ausgesattet und nicht dafür vorgesehen, von der Plane wieder entfernt zu werden. Wenngleich eine Entfernung möglich ist, sollte berücksichtigt werden, daß Planen in der Regel nachdunkeln, vergilben oder vergriesen. Wird die Bannerfolie nach einem oder zwei Jahren im Außeneinsatz von der Plane entfernt, muß man berücksichtigen, daß in dieser Zeit die Plane weit mehr gealtert ist, als die Folie und ggfs. der Schriftzug als Schattenschrift sichtbar bleibt.

Frosted-Folie
Diese Spezial-PVC-Folie eignet sich besonders für Glasdekorationen. Der reduzierte Oberflächenglanz der Folie vermeidet Spiegelungen. Sie verfügt über einen Permanent-Kleber und ist hervorragend dazu geeignet, einen Raureif- oder Vereisungseffekt auf Glasflächen zu erreichen. Empfohlen wird die Nassverklebung um die Folie blasenfrei auf die Scheibe aufzubringen, Halbarkeit ca. 7 Jahre.

Neon-Folie (Fluoreszenz)
Bei der Fluoreszenz-Folie handelt es sich um eine gegossene und sehr hochwertige Folie mit hohem Auffälligkeitsgrad durch intensive Leuchtwirkung bei allen Tageslichtbedingungen. Die Folie ist mit einem Permanent-Kleber (ähnlich der Hochleistungsfolie) versehen. Die Folie ist 'dicker' (0,15mm) als die Standard- und Hochleistungsfolie und ausschließlich für die normale Verklebung geeignet. Gespiegelte Herstellung für die Innenbeklebung von Scheiben ist nicht möglich! Die Fluoreszenz-Folie ist in sechs Farben lieferbar. Die Haltbarkeit im Außenbereich ist mit 2 Jahren angegeben. Ungeeignet für Heckscheiben mit Wischaggregat!


FAQ (Produktfragen-2) vom Folienschrift-ShopVerarbeitung und Verklebetechniken
Eine minimale Verarbeitungstemperatur von +8°C sollte nicht unterschritten werden. Die Oberfläche muß vor der Verklebung gut gereinigt, fett- und silikonfrei sein. Für eine gute Haftung ist eine abschließende Entfettung mit Isopropanol notwendig. Brennspiritus oder andere Entfetter sind unzureichend! Bei der Verklebetechnik können zwei Verfahren angewendet werden:

Trockenverklebung
Die Trockenverklebung findet bei kleinen bis mittleren Formaten Anwendung. Als Richtschnur kann die halbe bis dreiviertel 'Armspannweite' als Grenze für die Trockenverklebung betrachtet werden. Bei der Trockenverklebung wird die Folienschrift direkt auf die Oberfläche aufgebracht und mit z.B. einer Rakel angedrückt und eventuelle Luftblasen entfernt.

Nassverklebung
Bei der Nassverklebung wird zunächst ein Wasserfilm (mit etwas Netzmittel) auf die Oberfläche aufgebracht, der ein problemloses Verschieben der Folienschrift ermöglicht. Auch hier wird mit einer Rakel die Schrift angedrückt und der Wasserträger unter der Klebeschicht herausgedrückt. Nassverklebungen benötigen (insbesondere auf Glas) eine Trocknungszeit von ca. 24 bis 48h. Für Nassverklebungen sind sogenannte Applikationsflüssigkeiten besonders geeignet. Da heutige Splümittel oft einen Silikonzusatz haben, ist die Selbstanfertigung von Verklebeflüssigkeit nicht mehr zu empfehlen.

Sowohl Trocken- wie auch Nassverklebungen sind auch von 'Anfängern' leicht durchführbar. Aufgrund der Korrekturmöglichkeiten bietet die Nassverklebung Vorteile. Eine ausführliche Verklebeanleitung wird bei jeder Bestellung mitgeliefert bzw. kann als Download unter 'Verklebeanleitung' hier bezogen werden..

 

Verklebeanleitung
Eine Anleitung zur Verarbeitung und Verklebung der Folien wird jeder Lieferung beigefügt. Sie können hier die Verklebeanleitung als PDF Datei downloaden.

 

Entfernung von Folien
Standardfolien können in der Regel ohne großen Aufwand und Hilfsmittel wieder rückstandsfrei entfernt werden. Ein Heißluftgebläse (ersatzweise auch ein Fön) ist bei der Entfernung von Schriften generell hilfreich und bei Folien mit Permanentkleber (z.B. Hochleistungsfolie) notwendig. Die Folienschrift wird leicht erwärmt und mittels eines Schabers problemlos (z.B. von einer Glasscheibe) entfernt. Auf Lackoberflächen kann ein Schaber meist nicht eingesetzt werden. Hier empfiehlt sich der Einsatz eines Holzspatels, um eine Folienkante leicht abzuheben, um danach die Folie dann abziehen zu können. Klebereste lassen sich z.B. mit Isopropanol, Silikonentferner oder Lackreiniger rückstandsfrei beseitigen. Beim Einsatz eines Heißluftgebläses auf Glas ist zu beachten, daß man nicht punktuell stark erhitzt, da das Glas u.U. aufgrund interner Spannungen dann reißen könnte. Der Fön dient lediglich zur Unterstützung bei der Folienentfernung.

 

FAQ (Produktfragen-3) vom Folienschrift-ShopHeckscheiben von innen oder außen bekleben?
Entgegen der häufigen Auffassung, ein Heckwischer würde eine von außen aufgeklebte Folienschrift zerstören (oder umgekehrt), hat die langjährige Erfahrung das Gegenteil gezeigt. Generell ist eine Folienschrift auch bei Vorhandensein eines Wischaggregates auf der Außenseite der Heckscheibe einsetzbar. Von innen verklebte Schriften sind je nach Lichteinfall aufgrund der Reflexbildung der Scheibe nicht immer optimal ablesbar. Sofern möglich, sollte daher der Außenbeklebung immer der Vorzug gegeben werden. Insbesondere auf innenbeschichteten Scheiben ist eine Außenbeklebung anzuraten. Bei getönten Scheiben ist außerdem zu berücksichtigen, daß durch die Folienschrift keine großen Flächen abgedeckt werden. Durch unterschiedlicher Erwärmung der Scheibe können sonst Spannungen auftreten, die im Extremfall zu Rissen führen können. Falls Sie im Winter nicht mit einem Eiskratzer arbeiten müssen oder sonstige Notwendigkeiten gegeben sind, empfehlen wir die Außenbeklebung der Heckscheibe.

 

Korrekturabzug für Folienschriften
Wenn Sie uns den Entwurf Ihrer Beschriftung überlassen, passen wir Ihren Wunschtext immer optimal an die gewählte Größe an. Überschriften werden hierbei etwas 'fetter' dargestellt. Um Ihren individuellen Vorstellungen gerecht zu werden, erstellen wir gerne einen kostenlosen Korrekturabzug, den sie als PDF-Dokument (verkleinert) per E-Mail erhalten. Hierzu können Sie bei einigen Produkten die Option 'kostenloser Korrekturabzug' wählen.

 

Andere Größen, Schrift oder Farbe
Prinzipiell können die meisten Computerschriften geschnitten werden. Wünschen Sie eine besondere Schriftart, geben Sie uns bitte den Schriftnamen an. Schriftnamen werden nicht immer einheitlich vergeben bzw. dürfen Namen aufgrund von Schriftrechten nicht beliebig verwendet werden. In der Regel werden wir aber die von Ihnen gewünschte Schriftart auf unserer Anlage verfügbar haben. Falls nicht, können Sie uns die gewünschte Schriftdatei per Mail zusenden. Sofern sich Ihr Schriftwunsch verarbeiten läßt, werden wir gerne die gewünschte Schrift für Sie schneiden.

Unsere Lagerfarben für Folienschriften können Sie im Shop beim jeweiligen Produkt auswählen. Darüber hinaus fertigen wir Ihre Beschriftung auch gerne in anderen Farben nach der Farbtafel 1 und Farbtafel 2 an.

 

Anmerkungen zu Bestellungen hinzufügen
Sie können uns bei einigen Produkten im Eingabefeld 'Sonderwünsche' Ihre Wünsche mitteilen, z.B. eine andere Schriftart oder Farbe oder Formatierungsangaben, z.B. 'Erste Zeile fett, Tel. Nr. etwas kleiner' usw.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, im Bestellformular einen längeren Text zu Ihrem Auftrag zu erfassen, wenn Sie uns weitere Einzelheiten mitteilen wollen. Wollen Sie uns nachträglich eine Mitteilung zu Ihrem Auftrag senden, verwenden Sie unser Kontaktformular und nennen dabei die Bestellnummer Ihres Auftrages, die wir Ihnen in der Bestellbestätigung mitgeteilt haben.

 

FAQ (Produktfragen-4) vom Folienscrhift-ShopWie erhalte ich eine Individualbeschriftung?
Mit Ihren Wünschen nach einem individuellen Fahrzeugdekor oder einer Individualbeschriftung sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Damit wir uns auf Ihre Wünsche einstellen können, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und fügen eventuelle Dateien mit Entwürfen als Upload bei.

 

Wie groß können Sie eine Beschriftung liefern?
Wir liefern Folienschriften bis zu einem circa-Maß von 120 x 400 cm. Es lassen sich auch längere Schrften schneiden, jedoch wird dann das Handling beim Verkleben unnötig erschwert. Eine Länge von ca. 200cm läßt sich noch mit 2 Personen verkleben. Alternativ segmentieren wir die Folienschriften. Segmentieren bedeutet, daß das 'Gesamtbild' in handliche Teilbilder aufgeteilt wird. Passermarken und Überlappungen machen auch große Beschriftungen problemlos möglich. Passermarken werden übrigens auch verwendet, wenn mehrfarbige Folien aufgebracht werden sollen (sofern die Farbschichten nicht bereits bei uns vormontiert wurden). Die Verklebung von 'großen' Beschriftungen sollte nur im Naßverfahren erfolgen, damit die Segmente sich zueinander einfach ausrichten lassen. Auf diese Weise lassen sich professionelle Großformate problemlos erstellen und verkleben.

 

Zurück

» Kundeninformation
   Produktfragen  |  Glossar
   Versandinformationen
   Zahlungsarten
   Lieferzeit
   Datenschutz
   Widerrufsrecht
   AGB und Infos
   Kontakt
   Impressum
» Unser Service
   Klarna Rechnungskauf
   Klarna Ratenkauf
   Batteriegesetz
   Erweiterte Suche
   Werbebanner  |  Info-Blog
   Twitter  |  Facebook
   Spam-Schutz
   Sitemap  |  Google+
   Bewertung  |  anzeigen
LiveZilla Live Chat Software